Achtsamkeitstage im Juni in Oberstaufen: Yoga-Urlaub im Allgäu im Zeichen der vier Elemente

Alles, was Körper, Geist und Seele guttut – und das mitten in der herrlichen Natur des Allgäus. Das gibt es bei den „BEWUSST SEIN – Achtsamkeitstagen im Zeichen der Elemente“ vom 20. bis 23. Juni 2024 in Oberstaufen. An vier Tagen um die Sommersonnenwende stehen verschiedene Angebote zum Reinschnuppern sowie intensive Sessions rund um Yoga, Meditation und Ayurveda im Mittelpunkt.

Vier Tage und vier Elemente, um zu sich selbst zu finden
Die „Achtsamkeitstage im Zeichen der Elemente“ in Oberstaufen versprechen einen abwechslungsreichen und erholsamen Yoga-Urlaub im Allgäu: Intensive Yoga-Einheiten und entspannende Meditations- und Klangreisen gehören genauso zum vielfältigen Angebot wie kulinarische Entdeckungen aus der Ayurveda-Lehre und kreative Workshops. Eines haben alle Sessions gemeinsam: Die Teilnehmenden sollen dabei ganz bewusst Ruhe und Balance finden, die Körpermitte stärken und den Kopf frei bekommen.
Dafür stehen in 20 Sessions regionale und erfahrene Coaches bereit, die einem die Vielfalt des Yogas zeigen. Teilnehmen kann jeder – auch ohne Vorkenntnisse. Die einzelnen Sessions können kombiniert oder zu einem individuellen Retreat in den Bergen zusammengestellt werden. Der Preis für einen einzelnen Tag beginnt ab 60 Euro, der Preis für alle vier Tage bei 280 Euro. Die Unterkunft ist frei wählbar.

Von Feuer-Meditation bis Floating im Sole-Becken
Die Achtsamkeitstage in Oberstaufen verfolgen einen besonderen Ansatz: Jeder Tag steht unter dem Zeichen eines der vier Elemente – Wasser, Feuer, Erde, Luft. Die jeweiligen Sessions sind entsprechend einfallsreich zum passenden Element gestaltet. So laufen die vier Tage ab:

Tag 1 – Wasser:
Wasser steht für Ausdauer und Erneuerung. Noch vor der Öffnung des Erlebnisbades Aquaria geht es für eine Floating-Einheit in dessen Außen-Sole-Becken. Mit der frischen Bergluft in der Nase und der Morgensonne im Gesicht schwebt man an der Wasseroberfläche und erlebt eine tiefe Entspannung von Körper und Geist. Es folgen Meditations- und Yoga-Einheiten. Der krönende Abschluss des Wasser-Tages ist die Einführung ins Stand-Up-Paddling mit abschließender Tour über den Alpsee, während die Sonne langsam untergeht.

Tag 2 – Feuer:
Feuer steht für Stärke, Mut und Energie. Entsprechend gestaltet sich der Tag. Am Morgen wird zunächst ein Feuer mit Naturmaterialien – Gräser, Moose, Hölzer und Magnesiumsteinen – entzündet. Anschließend stellen die Teilnehmer Ritualkerzen mit persönlich ausgewählten Kräutern her. Weiter geht es unter anderem mit Ayurveda-Basics und einer Feuer-Meditation im Sitzen. Der Tag endet mit einer kraftvollen Hatha-Yoga-Stunde, um das Feuer in einem selbst kennenzulernen.

Tag 3 – Erde:
Erde steht für Kraft und Verwurzelung. So beginnt der Samstag mit einem frisch gekochten Ayurveda-Brunch, bevor beim Yoga die eigenen Wurzeln und die Verbindung zur Erde im Fokus stehen. Später lernt man alles über das Heilgetränk Oxymel und saisonale Kräuter und stellt seinen individuellen Trunk her. Der Tag wird abgerundet durch eine Yoga-Meditation mit klangvoller Begleitung von Klangschale, Monochord, Ocean Drum und Trommel.

Tag 4 – Luft:
Luft steht für Leichtigkeit und Loslassen. Und ist damit der perfekte Abschluss für die Achtsamkeitstage in Oberstaufen. Hier werden Meditation sowie Atem- und Wahrnehmungsübungen im Vordergrund stehen, die man auch mit nach Hause nehmen und in seinem Alltag nutzen kann. Am finalen Luft-Tag werden die Teilnehmenden auf eine Atemreise zu tiefer Entspannung und erhöhtem Energielevel mitgenommen und lernen beim Embodiment gezielt positiven Einfluss auf das Zusammenspiel von Körper und Geist zu nehmen.

Bild:Element Wasser: Die herrlichen Buchenegger Wasserfälle in Oberstaufen. © Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH, Leo Schindzielorz

Quelle:genböck pr

THE TRAVELLER
THE TRAVELLER
Auf dem Reisemagazin THE TRAVELLER findet Ihr exklusive Berichte über die interessantesten Hotels, Restaurants, spannende Aktivitäten und die neuesten Trends im Reisemarkt. Zudem gibt es Empfehlungen für ausgefallene und individuelle Erlebnisse, die man sonst nicht so einfach findet, sowie Interviews mit Experten aus der Branche.
spot_imgspot_img

Neueste Beiträge

Quantentechnologien: Tiefer Blick in die Dunkle Materie

Quantentechnologien: Tiefer Blick in die Dunkle Materie

Finnland für die Bucketlist 2024

Das Jahr 2024 steht vor der Tür: Finnland gehört zu den aufregendsten Orten der Welt, um im neuen Jahr Urlaub zu machen

In traumhafter Kulisse auf die ewige Liebe anstoßen

Hotel Botánico & The Oriental Spa Garden: In traumhafter Kulisse auf die ewige Liebe anstoßen

Zillertaler Zauberwelten: Das Hotel Waldfriede

Zillertaler Zauberwelten: Das Hotel Waldfriede

Die Fontis Lodge – ein Luxury Hideaway im winterlichen Gsieser Tal

Die Fontis Lodge – ein Luxury Hideaway im winterlichen Gsieser Tal

Historische Anzahl von 100 UNESCO-Welterbestätten in Afrika erreicht

Historische Anzahl von 100 UNESCO-Welterbestätten in Afrika erreicht – allererste Weltnaturerbestätte für Ruanda – Bedeutung für den Tourismus enorm

Kreuzfahrt: Silhouette Cruises erste Expedition mit Whale Watching

Expeditionsschiff »Maya's Dugong« startet im Oktober 2023 erstmals eine Expedition zum Whale Watching auf den Seychellen Französischer Meeresbiologe Michel Vély begleitet Expedition

Ein kleines Stück vom Gipfelglück – der Terentnerhof in Südtirol

2024 geht der Terentnerhof neue Wege und gestaltet seinen SPA- sowie Restaurant- und Eingangsbereich vollkommen neu. Ab 29. Juni 2024 ist das Hotel wieder geöffnet und freut sich auf seine Gäste im neuen Look & Feel.

Post Lermoos: Spitzenkulinarik mit Zugspitzblick

Best-of Wellness & Kulinarik: Genießerhotel Post Lermoos (Zugspitz Region/Tirol): Spitzenkulinarik mit Zugspitzblick

Das könnte dir auch gefallen!