­Seezeitlodge Hotel & Spa erweitert Spa-Bereich

Eigenes Hackschnitzelwerk für noch nachhaltigeres Energiekonzept

­Freudige Aussichten für Wellness-Fans: Die Seezeitlodge am Bostalsee verdoppelt ihre Wellness-Landschaft auf insgesamt 5.000 Quadratmeter. Als neues Highlight entstand neben dem keltischen Außensaunadorf ein idyllischer NaturBadeteich, der mit erweiterten Liegeflächen ganz besondere Lieblingsplätze bietet – zum Beispiel in einem der gemütlichen und überdachten Daybeds. Hier lockt die Morgensonne Frühaufsteher zum perfekten Start in den Tag für erfrischende Schwimmrunden. Ein neuer Ruheraum sowie eine größere Poolterrasse sorgen für noch mehr Entspannung und viel Platz für jeden Gast. Für den maximalen Wellnessgenuss und einen besonderen Wohlfühleffekt sorgt ein exklusiv buchbares Floating-Becken. Das Schweben im körperwarmen Solebad erzeugt nicht nur ein einmaliges Gefühl der Schwerelosigkeit, es hilft auch bei Verspannungen, Stress und stärkt das Immunsystem.

Eine besonders private Auszeit ermöglicht die neu geschaffene Spa-Suite mit eigener Sauna, Whirlwanne und Terrasse mit Daybed und Liegen. Auch die Seezimmer in der ersten Etage über dem Spa wurden um einen Außenbereich mit eigenem Daybed erweitert und bieten den Gästen einen Platz an der Sonne mit Seeblick und viel Privatsphäre. Die Übernachtungspreise in der Seezeitlodge beginnen bei 418 Euro für zwei Personen mit Seezeit Kulinarik in der Wohlfühlkoje. Weitere Informationen finden sich unter www.seezeitlodge-bostalsee.de.

Der Ausbau des Seezeit Spa bietet den Gästen zukünftig neben dem Wellness-Mehrwert auch ein richtig gutes Gefühl, da sämtliche Umbauarbeiten sowie die aktuelle Erweiterung des Spa-Bereichs möglichst im Einklang mit der Natur erfolgt sind. So wird die benötigte Energie umweltfreundlich im Hotel erzeugt.

„Immer mehr Gäste setzen bei ihrer Hotelwahl bewusst auf nachhaltig konzipierte und betriebene Häuser. Für uns selbst ist Naturverbundenheit eine Haltung, die wir täglich leben“, erklärt Gastgeberin Kathrin Sersch. Das nachhaltige Energiekonzept der Seezeitlodge basiert auf einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach sowie dem neu errichteten Hackschnitzelwerk, über das zukünftig die komplette Wärmegewinnung laufen wird. Weitere technische Innovationen sorgen dafür, dass im Schwimmbad verdunstete Wärme wieder in die Schwimmbadheizung eingespeist werden kann.

Bereits beim Bau der Seezeitlodge haben sich Kathrin und Christian Sersch gegen eine Klimaanlage und für eine Betonkernaktivierung entschieden. Lamellen an der Fassade passen sich der Sonneneinstrahlung an und sorgen dabei für eine klimaneutrale Kühlung. Der vielfältige Einsatz für die Umwelt wurde mit dem führenden Nachhaltigkeits-Zertifikat für die Hotellerie GreenSign gewürdigt. Schließlich war der Erhalt einer intakten Natur bereits beim Bau des Hauses Basis des Hotelkonzepts.

Bild ©Thomas Schnur

Quelle STROMBERGER PR GmbH

THE TRAVELLER
THE TRAVELLER
Auf dem Reisemagazin THE TRAVELLER findet Ihr exklusive Berichte über die interessantesten Hotels, Restaurants, spannende Aktivitäten und die neuesten Trends im Reisemarkt. Zudem gibt es Empfehlungen für ausgefallene und individuelle Erlebnisse, die man sonst nicht so einfach findet, sowie Interviews mit Experten aus der Branche.
spot_imgspot_img

Neueste Beiträge

„Alter Hof sucht neue Liebe 2.0“, „Kunst- und Kulturraum Allgäu“ sowie das Gründerzentrum Allgäu erhalten finanzielle Förderung durch den Freistaat Bayern.

Das bayerische Wirtschaftsministerium fördert seit Anfang dieses Jahres erneut zwei Erfolgsprojekte im Allgäu: das Konversionsmanagement und das Netzwerkmanagement für das Gründerzentrum Allgäu Digital.

Fagus Hotel Conference & Spa****: Endlich wieder Wellness-Herbst

Fagus Hotel Conference & Spa****: Endlich wieder Wellness-Herbst

Wellnessresidenz Schalber

Wellnessresidenz Schalber*****s verwöhnt mit erstklassiger Wellness und exquisiter Gourmetküche. Serfaus-Fiss-Ladis erwartet Genießer mit einem hervorragenden Wintersportgebiet.

Walchsee Aktivresort: Nichts für Stubenhocker

Das Walchsee Aktivresort: Nichts für Stubenhocker: „Move your body“ im Das Walchsee Aktivresort

Pause vom Auto im Urlaub in der Donauregion Oberösterreich: An der Schlögener Schlinge Zille fahren und Spitzenmost genießen

Wer in der Donauregion Urlaub macht, kann seinem Auto getrost eine Pause gönnen. Nach der Anreise, die auch problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln – mit Bahn, Bus, Auto, Schiff oder Flugzeug – zu bewerkstelligen ist, locken viele autofreie Ausflüge.

Eine wiedergeborene Ikone

El Fuerte Marbella brilliert als elegante Wiedereröffnung -Wo urbaner Chic auf historischen Charme trifft

Natural Wellness im Trentino

Natural Wellness im Trentino: Waldbaden, Barfußwandern und dem Klang der Bäume lauschen

Saure Gurke für den Weihnachtsmann

Saure Gurke für den Weihnachtsmann Ausgefallene Dekorationen weltweit – von Piñatas über Popcorn bis Pickles

Ein Spa-Garden – high in the sky

Wellnessresort AMONTI & LUNARIS Ein Spa-Garden – high in the sky

Das könnte dir auch gefallen!