Schneller in die Natur

Region Lana startet mit neuer Seilbahn in den Spätsommer –Viele Vorteile bei der Fahrt aufs Vigiljoch

Noch entspannter hinauf ins autofreie Naturidyll: Seit 3. August bringt die rundum modernisierte Seilbahn Vigiljoch in der Südtiroler Region Lana Gäste und Einheimische noch schneller auf den Hausberg. Nach einer rund neunmonatigen Umbauphase bietet die neue Bahn größere Kabinen, die nun bis zu 40 Personen fassen, eine barrierefreie Berg- und Talstation sowie modernste Technik. Dadurch verkürzt sich die Fahrt von ehemals acht auf sechs Minuten. Auch optisch ist sie durch die schlichten, natürlichen Holzfassaden der beiden Stationen ein echtes Highlight.

Für mehr Komfort oben auf 1.500 Metern und Panoramablicke ins Etschtal sorgen zudem ab sofort ein großer geräumiger Wartebereich sowie eine neue Aussichtsterrasse. Wer noch höher hinauf will, nimmt gleich neben der Bergstation einen nostalgischen Einser-Sessellift auf den 1.814 Meter hoch gelegenen Gipfel. Er führt durch wunderschöne Lärchenwälder und bietet bei der Rückfahrt eine atemberaubende Aussicht auf die benachbarten Dolomiten. Kleine Fahrgäste profitieren von angepassten Kindertarifen und fahren bis zu einem Alter von acht Jahren kostenlos mit Seilbahn und Sessellift. Und auch die Anfahrt zur Vigiljocher Seilbahn könnte einfacher nicht sein, da sich direkt an der Talstation ausreichend Parkplätze befinden, für welche bei der Nutzung der Bahn keine Gebühren anfallen, und auch der Busbahnhof Lana nur zwei Gehminuten entfernt ist.

Für eine Fahrt hoch ins autofreie Naturschutzgebiet und wieder zurück zahlen Erwachsene regulär 16 Euro. Weitere Informationen finden sich unter: www.lanaregion.it.

Die Seilbahn auf das Vigiljoch hat eine lange Tradition: Bereits 1912 fuhr die zweitälteste Schwebeseilbahn Europas auf den beliebten Hausberg von Lana. Die Fahrt dauerte damals noch 20 Minuten. 1952 wurde die Bahn komplett erneuert, in dem die Mittelstation aufgelassen wurde und eine neue Kabine aus Leichtmetall zum Einsatz kam. 2006 erhielt sie gleichzeitig mit einem neuen Hauptaktionär eine Rundumerneuerung mit Kabinen, die mit Hilfe neuester Technik und Videoüberwachung auf das Gondelpersonal verzichten konnten. Die Fahrzeit für die rund 1.150 Höhenmeter verkürzte sich auf acht Minuten.

Das Vigiljoch ist aber weit mehr als nur der Hausberg der Südtiroler Region Lana, sondern als Ausflugsziel das ganze Jahr über beliebt. Besonders Familien unternehmen gerne eine Rundwanderung auf dem Vigljoch, die herrliche Panoramablicke oder einen Besuch des Biotops „Schwarze Lacke“ mit seiner einzigartigen Flora und Fauna bietet. Auch das berühmte historische St.-Vigilius-Kirchlein oder urige Gasthäuser und Almen wie die Bärenbad Alm mit traditioneller Südtiroler Küche liegen auf dem Weg. Im Winter freuen sich vor allem Kinder und Ski-Anfänger über kleinere Lifte und sanfte Hänge. Doch auch Winter- und Schneeschuhwanderer kommen hier voll auf ihre Kosten und leihen sich Schneeschuhe ganz einfach an der Talstation der Seilbahn. ­

Bild © lanaregion.it/upscale marketing

Quelle STROMBERGER PR GmbH

THE TRAVELLER
THE TRAVELLER
Auf dem Reisemagazin THE TRAVELLER findet Ihr exklusive Berichte über die interessantesten Hotels, Restaurants, spannende Aktivitäten und die neuesten Trends im Reisemarkt. Zudem gibt es Empfehlungen für ausgefallene und individuelle Erlebnisse, die man sonst nicht so einfach findet, sowie Interviews mit Experten aus der Branche.
spot_imgspot_img

Neueste Beiträge

Hotel Panorama Royal****ˢ: Herbsttage, die zum Strahlen bringen

Hotel Panorama Royal****ˢ: Herbsttage, die zum Strahlen bringen

Island und Grönland: Neue Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter

Island und Grönland: Neue Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter

Bad Mergentheimer Lichterwelten

Bad Mergentheimer Lichterwelten: „Winterzauber“ und Eislaufbahn in historischem Ambiente

Nach Weihnachten ist vor dem Trip ans Meer

Das Hotel Espléndido öffnet schon im Februar dem Frühling die Türen. Nach Weihnachten ist vor dem Trip ans Meer

Tratterhof – Mountain Sky Hotel: Wer will hoch hinaus?

Tratterhof - Mountain Sky Hotel: Wer will hoch hinaus?

Luxus neu definiert

Anantara Kihavah Maldives Villas punkten mit neuen Pool Villen - Spektakulärer Wohnkomfort über dem Wasser

Hotel Sand: Perfekt für Wanderer und Biker

Perfekt für Wanderer und Biker: Herbst-Urlaub bei den Spezialisten des Hotel Sand

Farbenspiel auf dem Teller

Jordan’s Untermühle gibt seinem Restaurant einen neuen Namen - Lu’s sorgt für frische Würze in Rheinhessen

Herbstrauschen an der Südsteirischen Weinstraße

Ratscher Landhaus: Herbstrauschen an der Südsteirischen Weinstraße

Das könnte dir auch gefallen!