Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa

Aktiver Beitrag zum Umweltschutz: Das Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa investiert in eine wegweisende Technologie, um die Lebensmittelverschwendung innerhalb der sieben resorteigenen F&B-Outlets drastisch zu reduzieren. Laut Earth.Org wird rund ein Drittel aller Lebensmittel weltweit verschwendet, während gleichzeitig eine von neun Personen hungern muss. Das Fünf-Sterne-Resort auf der Privatinsel Furanafushi geht daher innovative Wege und setzt künstliche Intelligenz ein, um diesem globalen sozialen Problem entgegenzuwirken. Eine smarte Steuerung von Klimaanlagen zur Verbesserung der Energieeffizienz auch auf den Zimmern ergänzt die umfassenden Maßnahmen zur Förderung der Nachhaltigkeit.

Um das Bewusstsein für die tägliche Abfallproduktion zu schärfen und die gelebte Nachhaltigkeit weiter voranzutreiben, hat das Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa eine Technologie auf Basis künstlicher Intelligenz von Winnow in ihre Prozesse integriert. Diese beinhaltet eine Kamera, so dass eine Überwachung, welche Lebensmittel und wie viele davon weggeworfen werden, stattfinden kann. Diese neue Technologie ermöglicht es, zum einen die Kosten für die Lebensmittelverschwendung zu ermitteln und zum anderen die gewonnenen Erkenntnisse automatisch an den Küchenchef weiterzugeben, damit er die Kalkulation entsprechend anpassen kann. Ziel ist es, die Lebensmittelverschwendung vor Ort um mindestens die Hälfte zu reduzieren.

Die Bemühungen des Sheraton Maldives Full Moon Resorts & Spa gehen jedoch über das Management von Lebensmittelabfällen hinaus. So wurde in Kooperation mit INNCOM Guestroom Management Systems eine Anlage zur Steuerung aller Klimaanlagen eingeführt, die intelligent mit dem Property Management System des Hotels verbunden ist. Das System analysiert den Gästestatus in den einzelnen Unterkünften und steuert die Klimaanlagen entsprechend. Wenn ein Zimmer ungenutzt ist, wird die Klimaanlage auf Raumtemperatur gehalten, um Energie zu sparen. Bei belegten Zimmern passt sich das System automatisch an die derzeitigen Umgebungsbedingungen an, um eine optimale Raumtemperatur zu gewährleisten. Ein weiterer effektiver Schritt zur Vermeidung von Energieverschwendung ist die automatische Abschaltung der Klimaanlage, wenn die Zimmertür nach außen geöffnet wird. Diese intelligente Funktion trägt dazu bei, den Energieverbrauch zu reduzieren und das Resort näher an sein Ziel der vollständigen Energieeffizienz zu bringen.

„Es ist uns eine Herzensangelegenheit, einen positiven Einfluss auf die Umwelt zu erzielen“, so Mohamed El Aghoury General Manager des Sheraton Maldives Resort & Spa, „Unser Ziel ist es, durch innovative Technologien und nachhaltige Maßnahmen nicht nur die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und Energie zu sparen, sondern auch unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt mit gutem Gewissen zu ermöglichen. Wir sind stolz darauf, gemeinsam einen bedeutenden Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft zu gehen.“

Weitere Informationen zum Hotel finden sich unter: www.SheratonMaldives.com.

Bild: © Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa

Quelle uschi liebl pr GmbH

THE TRAVELLER
THE TRAVELLER
Auf dem Reisemagazin THE TRAVELLER findet Ihr exklusive Berichte über die interessantesten Hotels, Restaurants, spannende Aktivitäten und die neuesten Trends im Reisemarkt. Zudem gibt es Empfehlungen für ausgefallene und individuelle Erlebnisse, die man sonst nicht so einfach findet, sowie Interviews mit Experten aus der Branche.
spot_imgspot_img

Neueste Beiträge

Ski amadé: Attraktive Angebote fürs Ski-Comeback

Der Winter legt los in Ski amadé: Attraktive Angebote fürs Ski-Comeback, für Kids sowie erfahrene Ski-Hasen und Robbie Williams rockt den Saisonstart

Neun Last-Minute-Hoteltipps für Spontane

Neun Last-Minute-Hoteltipps für Spontane- Auf die Plätze, fertig, Urlaub!

Debüt in Amsterdam

Tivoli Hotels & Resorts eröffnen erstes Haus in den Niederlanden – Das neue Tivoli Doelen Amsterdam Hotel vereint Geschichte und Moderne

Island: Eis statt heiß

Island: Eis statt heiß Cooler Aktivurlaub im Land der Gletscher – Insel mit Suchtpotenzial

Indian Summer Days auf der Turracher Höhe

Im September und Oktober verfärben sich auf der Turracher Höhe die Lärchen in rotgoldenen Farbtönen

Hotel KAISERHOF Kitzbühel

Hotel KAISERHOF Kitzbühel: Der Kaiser wär im Herbst in den KAISERHOF nach Kitzbühel gekommen

Frühlingserwachen für Körper und Geist

Frühlingserwachen für Körper und Geist im Das Walchsee Aktivresort

Frauen-Power in der Kunst

Frauen-Power in der Kunst: National Museum of Women in the Arts in Washington, DC ist wieder geöffnet

Rendezvous mit der Kälte: Eisschwimmen im Faaker See

Karnerhof für Mutige: Eisschwimmen-Workshops am Faaker See (Kärnten) Rendezvous mit der Kälte

Das könnte dir auch gefallen!