Aktivurlaub wie im Film

Mission: Impossible, Indiana Jones, My Big Fat Greek Wedding – drei Kinoklassiker haben 2023 neue Filme an den Start gebracht. Ihre Drehorte im norwegischen Romedalen, auf Korfu und Sizilien stehen auch auf den Routenplänen von Wikinger Reisen. Aktivurlaub wie im Film.

Norwegen: unterwegs in friedlicher Mission

Das Romedalen, ein atemberaubendes Tal in Norwegen, war Kulisse für spektakuläre Szenen des 2023 erschienenen ersten Filmteils „Mission: Impossible – Dead Reckoning“. Agent Ethan Hunt kämpft u. a. auf dem Dach der Rauma-Eisenbahn und ist auf dem Trollveggen aktiv. Die kleinen Wikinger-Gruppen sind dagegen in friedlicher Mission in der dramatischen Natur unterwegs: Sie wandern auf traumhaften Feld- und Almwegen durch das Romedalen, genießen die Bergkulisse, erleben den Sunnylvsfjord und den berühmten Geirangerfjord.

Korfu: Filmkulissen auf der Smaragdinsel

Auf Korfu entstanden viele Aufnahmen des Blockbusters „My Big Fat Greek Wedding 3“, der im Sommer in die Kinos kam. Für Aktivurlauber hat Wikinger Reisen dort gleich fünf verschiedene Trips im Programm. Dabei geht es – wie im Film – entlang knorriger Olivenbäume, durch die typischen Gassen in Korfu-Stadt und zum Abkühlen an die schönsten Strände. Auf dem Korfu-Trail machen Trekker einen Abstecher über einen alten Pflasterpfad zur byzantinischen Burgruine Angelokastro, die im Film ebenfalls zu sehen ist.

Sizilien: Drehorte auf der Wikinger-Route
Auch die diesjährige Neuerscheinung „Indiana Jones und das Rad des Schicksals“ entstand teilweise auf Korfu. Und auf Sizilien: Auf der sonnigen Zitroneninsel drehte das Filmteam u. a. bei Syrakus, an der Piazza del Duomo in Cefalù, am Tempel von Segesta und im Hafen von Marsala. Viele Filmmotive spielen auch in den sieben verschiedenen Wander- und Radtrips von Wikinger Reisen eine Rolle. Darunter eine Tour speziell für Singles und Alleinreisende und eine flexible Aktivreise mit zwei Schwierigkeitsgraden: Der Urlauber hat täglich die Wahl zwischen einer kürzeren und einer längeren Wanderung – je nach Tagesform.

Bild Mission: Impossible – im Gegensatz zu Ethan Hunt erleben Wanderer Norwegens Kultur und Natur in friedlicher Mission. Hier in der Jugendstilstadt Ålesund

Quelle
© 2023 Wikinger Reisen

THE TRAVELLER
THE TRAVELLER
Auf dem Reisemagazin THE TRAVELLER findet Ihr exklusive Berichte über die interessantesten Hotels, Restaurants, spannende Aktivitäten und die neuesten Trends im Reisemarkt. Zudem gibt es Empfehlungen für ausgefallene und individuelle Erlebnisse, die man sonst nicht so einfach findet, sowie Interviews mit Experten aus der Branche.
spot_imgspot_img

Neueste Beiträge

Magische Bergerlebnisse im Nationalpark Hohe Tauern

Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern & Großglockner Hochalpenstraße: Magische Bergerlebnisse im Nationalpark Hohe Tauern

Der Sommer kommt näher! Endlich wieder wandern und biken

Der Sommer kommt näher! Endlich wieder wandern und biken

Hotel Steiner in Obertauern: Neues Familienparadies in den Bergen

Hotel Steiner in Obertauern: Neues Familienparadies in den Bergen

Neues Hideaway auf 1.760 Metern

The Porter Project Kitzbühel Alps eröffnet am 22. Dezember 2023 - Pop-Up in lässiger, familiärer Atmosphäre

Salzburg: Eine lebendige Stadt spielt auf

Wer einen Spaziergang durch Salzburg macht, der sieht und spürt, wie schön die Mozart-Stadt komponiert ist. Mit der prachtvollen Architektur der Paläste, Kirchen und Klöster, den weitläufigen Plätzen und den engen Gassen ist Salzburg eine der schönsten Barockstädte der Welt.

Badia Hill: Food & Boutique Hotel in den Dolomiten

Badia Hill: Exklusives Food & Boutique Hotel in den Dolomiten - Kulinarische Genüsse und edle Tropfen

Kinder, es geht wieder raus ins Grüne

Kinder, es geht wieder raus ins Grüne. An sieben Tagen in der Woche kümmern sich bestausgebildete und vielerfahrene Kinderbetreuer und Betreuerinnen um die Sprösslinge.

Belmonte Tirol: Herbstliebe

Belmonte Tirol: Herbstliebe - Eine Boutique-Auszeit im Belmonte Tirol

Sommer 2024: Neuigkeiten aus dem Trentino

Noch bis September verbindet jeweils samstags der „Trenino dei castelli“ gleich vier Schlösser miteinander. Dabei begeben sich die Besucher erst mit dem Zug ins Val di Non, um anschließend mit dem Bus das Val di Sole mit seinen Herrenhäusern zu erkunden.

Das könnte dir auch gefallen!