6.4 C
München
Sonntag, März 26, 2023

Wanderlust trifft Küchenkunst

Wanderlust trifft Küchenkunst. Kochkurse mit Einheimischen machen den Aktivurlaub zum Erlebnis für alle Sinne. Wikinger Reisen schnürt das Genusspaket „Sehen, riechen, schmecken“ 2023 weltweit: von Andalusien bis Zypern, vom Bhutan bis nach Vietnam.

Andalusien für Genießer
Kochen verbindet, Liebe geht durch den Magen. Und die Liebe zum Reiseland erst recht. In Andalusien genießen die kleinen Wikinger-Gruppen Dreitausender-Panoramen am Fuß der Sierra Nevada. Sie wandern über Maultierpfade zu weißen Dörfern. Und „schmecken“ Andalusien beim gemeinsamen Kochen mit dem Küchenchef.

Schwelgen auf kretisch
Wandern, Kräuter sammeln und gemeinsam den Löffel schwingen. Auf Kreta schwelgen Aktivurlauber bei duftender kretischer Gemüsepastete mit Fenchel, Minze und Dill, gefüllten Tomaten, Lamm und Oktopus. Als Vorspeise gibt es Bewegung, Kultur und Geschichte.

Zypern mit Mezekurs und Weinprobe
Auf Zypern wohnen die kleinen Wandergruppen im idyllischen Dorf Tochni. Sie entdecken das Troodosgebirge, erobern Ziegen- und Panoramapfade, besuchen das Bad der Aphrodite. Und brutzeln nach typischen Rezepten – u. a. den typischen Tavas aus dem Tontopf. Ein Mezekochkurs und eine Weinprobe machen das Geschmackserlebnis perfekt.

Marokko ganz genüsslich
Weinprobe und ein Kochkurs stehen auch bei der Tour „Marokko ganz genüsslich“ auf dem Programm. Lockere Wanderungen im Hohen Atlas bringen in Bewegung, der feinste Minztee bei den Berbern erfrischt. Und die in Marrakesch ausprobierten Rezepte schmecken auch zu Hause.

Vietnam: Kochevent mit einheimischen Küchenkünstler
In Vietnam sind Wikinger-Gruppen zu Fuß, per Rad, mit dem Kajak und auf einem Hausboot unterwegs. Topping des Erlebnispakets ist das Kochevent mit einem vietnamesischen Küchenkünstler.

In Bhutan macht Essen noch eine Prise glücklicher
Essen macht glücklich – in Bhutan, dem Land des Glücks – kommt noch eine Prise drauf. Eine einheimische Familie weiht ihre Wikinger-Gäste in die Zubereitung typischer Köstlichkeiten ein. Diese authentischen Begegnungen mit Einheimischen – in der Küche, aber auch auf Märkten, in Dörfern, Tempeln und Klöstern – vermitteln ein Gefühl für das legendäre „Bruttonationalglück“, das die Bhutanesen sogar in ihrer Verfassung verankert haben.

Bild: So „schmeckt“ Andalusien, wenn Aktivurlauber mit dem Küchenchef kochen

Quelle Bild und Text: Wikinger Reisen

Similar Articles

Comments

Advertismentspot_img

Instagram

Most Popular