Finnland für die Bucketlist 2024

Das Jahr 2024 steht vor der Tür: Finnland gehört zu den aufregendsten Orten der Welt, um im neuen Jahr Urlaub zu machen

Das glücklichste Land der Welt bietet magische Landschaften, wohlverdiente Ruhe und die Gelegenheit vollkommen vom Alltag abzuschalten. Mit Seen, soweit das Auge reicht, Millionen von Saunen zum Entspannen, frischem und leckerem Essen aus regionalen Produkten und mit der Freundlichkeit der Finninnen und Finnen zieht das Land Reisende in seinen Bann. Dabei gibt es viele Möglichkeiten Finnland zu entdecken – diese neun sollten auf keiner Bucketlist für 2024 fehlen.

1. Essen in der Region Saimaa – die European Region of Gastronomy 2024

Saimaa in der finnischen Region Lakeland entwickelt sich momentan zu einem internationalen Spitzenziel für Feinschmecker. Im Jahr 2024 wird Saimaa für sein Engagement für die Bedeutung kultureller und kulinarischer Einzigartigkeit mit dem Preis „European Region of Gastronomy“ ausgezeichnet. Dieses Engagement spiegelt sich in den beliebten Produkten der Region wider, die tief in den Wäldern angebaut oder fangfrisch aus einem der größten Seen Europas, dem Saimaa, gewonnen werden. Die Küche basiert auf saisonalen und regionalen Produkten wie Wild, Pilzen und Beeren, einheimischem Barsch und Maränen, während Erzeuger wie das Weingut Ollinmäki die Flagge für Finnlands aufstrebende Weinindustrie hochhalten. Saimaa ist für Reisende ein wahrer Geheimtipp – ein Ort, an dem die Finnen ihren Urlaub vor allem gerne in einem Sommerhaus in der Natur verbringen.

2. 24 Stunden lang Filme über dem Polarkreis sehen

Mitte Juni erwacht Sodankylä, eine kleine Stadt in Lappland, zum Leben. Mit weniger als 10.000 Einwohnern ist Sodankylä das Zentrum für Kino und Kultur. Das „Midnight Sun Film Festival“ wurde 1986 von den finnischen Filmemachern Aki und Mika Kaurismäki zusammen mit der Gemeinde Sodankylä gegründet und erfreut sich seither wachsender Beliebtheit. Die Atmosphäre des Midnight Sun Film Festivals ist einzigartig – viele internationale Gäste besuchen das Festival jedes Jahr und das Programm besteht aus einer Kombination aus alten und neuen Filmen. Zu Gast waren bereits Berühmtheiten wie die Regisseure Francis Ford Coppola und Wim Wenders. In entspannter Atmosphäre werden fünf Tage lang an vier verschiedenen Orten der Stadt 24 Stunden lang Filme gezeigt.

3. Skilanglauf in der Grünen Hauptstadt Europas – Lahti

Skilanglauf ist in Finnland ein nationales Hobby und eine Fähigkeit, die die Einheimischen schon früh in der Schule lernen. Die Saison beginnt im Oktober, wenn in den beliebtesten Langlaufgebieten Finnlands, wie Levi in Lappland und Imatra City am Saimaa-See, die ersten Loipen mit dem Schnee aus der Vorsaison gespurt werden. In Lappland, der nördlichsten Region Finnlands, dauert die Langlaufsaison bis in den Mai hinein, wo man auch bis zum Frühjahr unter Nordlicht laufen kann.

Lahti, die Grüne Hauptstadt Europas 2021, war bereits sieben Mal Gastgeber der FIS Nordischen Skiweltmeisterschaften – die Region bietet 180 Kilometer Weltklasse-Loipen in den Wäldern, nur eine Stunde Zugfahrt von Finnlands Hauptstadt Helsinki entfernt. Im ganzen Land sind tausende von Kilometern gut gepflegter Skiloipen zu finden, dabei gelten die zugefrorenen Seen zu den besten Orten, um die Sonne zu genießen. Jedes Jahr im März findet im Himos Ski Resort ein einzigartiges Bikini-Skiing-Event statt, Simmarihiihto, bei dem Skifahren und Sauna kombiniert werden.

4. Wandern in drei nordischen Ländern in 10 Sekunden

In Kilpisjärvi, einem kleinen, lebendigen Dorf in Nordfinnland nahe der norwegischen Grenze, dauert die Mitternachtssonne mehr als zwei Monate lang an. Das Dorf beherbergt den 1029 Meter hohen Saana-Fjell, die heilige Opferstätte der Sami. Bei einem Besuch in Kilpisjärvi sollten Reisende unbedingt die Besteigung des Saana in ihr Programm aufnehmen. Im Hochsommer können Urlauber sogar auf den Höhen des Saana-Fjells Ski fahren und auf dem Weg nach unten die Blumenpracht bewundern, von der Sauna aus ein Bad im klaren Wasser des Kilpisjärvi-Sees nehmen oder eine Kanufahrt unternehmen.

Im Herbst können sie inmitten der in Rottönen gefärbten Landschaft wandern. Am nördlichen Ende des Kilpisjärvi-Sees beginnt ein drei Kilometer langer Wanderweg, der die Besucher über eine Holzkonstruktion zum „Dreiländer-Steinhaufen“ führt, der Mitten im Wasser liegt. Das Dreiländereck lässt sich somit leicht umrunden und innerhalb von 10 Sekunden können Besucher Finnland, Schweden und Norwegen erwandern.

5. Regenerativ reisen und ein Insektenhotel bauen

Regeneratives Reisen bedeutet auf sinnvollere Weise zu reisen und aktiv etwas zum Erhalt der Destination beizutragen. Die Haltia Lake Lodge, die von Visit Finland mit dem Preis für nachhaltiges Reisen in Finnland und dem Preis für das beste nachhaltige Hotel in Europa 2022 ausgezeichnet wurde, hat sich dem Kampf gegen den Verlust der biologischen Vielfalt verschrieben und unterstützt Urlauber beim regenerativen Reisen. Im Sommer 2024 wird die Haltia Lake Lodge zum ersten Mal einen umweltfreundlichen Naturschutzurlaub für Gruppen anbieten.

Dieser beinhaltet Aktionen wie den Kampf gegen die Ausbreitung invasiver Pflanzen und die Verjüngung von Weiden. Das Hawkhill Cottage Resort, ein Pionier des regenerativen Reisens, konnte seine Einnahmen steigern und gleichzeitig den CO2-Ausstoß verringern, indem es seinen Gästen ermöglichte, sich am Bau von Insektenhotels zu beteiligen. Das in Lappland ansässige Unternehmen Wild Out hat es sich zur Aufgabe gemacht, jeden in den Wald mitzunehmen, um dort am Feuer zu essen und ein Vogelhaus zu bauen und so der örtlichen Gemeinschaft zu helfen.

6. Smalltalk in der Sauna

In Finnland leben 5,6 Millionen Menschen, aber es gibt über drei Millionen Saunen. Es verwundert also nicht, dass die finnische Saunakultur Teil des UNESCO-Welterbes ist. So gibt es die meisten öffentlichen Saunen in Tampere, der Saunahauptstadt der Welt. In Mänttä, eine Stunde von Tampere entfernt, befindet sich die einzige renommierte Kunstsauna der Welt. Die Lonna-Sauna, eine handgefertigte Holzkonstruktion, befindet sich auf einer nahegelegenen Insel vor dem Stadtzentrum von Helsinki – sie kann mit einem öffentlichen Boot erreicht werden und ist nur während der Sommersaison geöffnet.

Die nördlichste öffentliche Sauna, die Arktische Saunawelt, befindet sich oberhalb des Polarkreises am heiligen Jerisjärvi-See und bietet wohltuende Momente nach einer Wanderung im Ylläs-Pallas-Nationalpark. Eine Sauna ist einer der wenigen Orte auf der Welt, an denen Mobiltelefone nicht willkommen sind, so dass die Besucher Ruhe und tiefe Entspannung genießen können.

7. Die Liebe feiern in der Hauptstadt Helsinki

Helsinki ist eine der LGBTQ+-freundlichsten Städte der Welt. Reisende finden in der Hauptstadt vielleicht das Bild des berühmten Erotikkünstlers „Tom of Finland“ auf ihrer Hotelbettwäsche oder kaufen es als Souvenir. Das Pride-Festival in der Hauptstadt erweckt Ende Juni die ganze Stadt in den Farben des Regenbogens zum Leben. „Helsinki Gay Pride“ zieht mehr als 100.000 Besucher an und wird in der ganzen Stadt mit einer einwöchigen Reihe von kulturellen Veranstaltungen, Partys, Demonstrationen und Ausstellungen gefeiert.

Die Aktivitäten für LGBTQ+-Besucher beschränken sich nicht nur auf die einmal im Jahr stattfindenden Pride-Festivals. Das vor kurzem wiedereröffnete DTM, der größte Schwulenclub in den nordischen Ländern, ist eine Institution. Er besteht seit 1992, war ursprünglich unter dem Namen „Don’t Tell Mama“ bekannt und befindet sich jetzt im ehemaligen Fleischereiviertel der Stadt, Teurastamo.

8. Bewundern und Fotografieren der Tierwelt in „Europas letzter Wildnis“

Wenn sie leere Straßen überqueren, verursachen sie die einzigen Staus in Lappland – Rentiere sind die häufigsten Bewohner dieser Region und laufen im Sommer frei herum. Die unberührten und malerischen Landschaften Finnlands sind auch die Heimat vieler wilder Tiere und Vögel, darunter Wölfe, Luchse, Adler, Kraniche und Schwäne.

Die Saison zur Bärenbeobachtung beginnt Anfang Mai und dauert bis September. Während traditionelle Fototouren in der freien Natur weit verbreitet sind, gibt es eine einzigartige Möglichkeit, die heimische Tierwelt von einer Sauna aus zu erleben. Die Hossan Karhut’s Bear Sauna Safari heißt Reisende in der einzigen „Verstecksauna“ der Welt willkommen und bietet die Möglichkeit, Bären und andere Wildtiere durch ein Fenster zu beobachten, während sie in der Sauna entspannen.

9. Das besonders kalte Erlebnis – Eisfischen, Eiskreuzfahrt und Eishotel

Die nordischen Breitengrade garantieren in der Regel eine schneereiche Saison, vor allem im mittleren und nördlichen Teil des Landes. Die Seenplatte mit ihren Tausenden von zugefrorenen Seen bietet von Januar bis März hervorragende Bedingungen für das Eisangeln. Der Saimaa-See zum Beispiel ist auch in den frostigen Wintermonaten fischreich. Die legendäre und weltweit einzige Eisbrecher-Kreuzfahrt, Sampo in Kemi, führt Reisende auf das gefrorene Meer, wo sie eine einmalige Kulisse vorfinden. Ein einmaliges Erlebnis bei Nacht verspricht außerdem das Arctic Snow Hotel oder ein Bad im gefrorenen See oder Meer. Eisbaden gilt bei den Einheimischen als Garant, die Glückshormone anzukurbeln und die Gesundheit zu verbessern.

Bild © VisitFinland

Quelle global communication experts

THE TRAVELLER
THE TRAVELLER
Auf dem Reisemagazin THE TRAVELLER findet Ihr exklusive Berichte über die interessantesten Hotels, Restaurants, spannende Aktivitäten und die neuesten Trends im Reisemarkt. Zudem gibt es Empfehlungen für ausgefallene und individuelle Erlebnisse, die man sonst nicht so einfach findet, sowie Interviews mit Experten aus der Branche.
spot_imgspot_img

Neueste Beiträge

Mondänes Strand-Erlebnis und spektakulärer Blick auf Dubais Küste

NH Collection Dubai The Palm eröffnet auf Palm Jumeirah -Erstes Haus der Marke im Nahen Osten

Hotel Peternhof****ˢ: Grand Opening des neuen Infinity Pool im Hotel Peternhof

Hotel Peternhof****ˢ: Grand Opening des neuen Infinity Pool im Hotel Peternhof

Hotel Alte Post in Müllheim

Hotel Alte Post in Müllheim (Baden-Württemberg): Historisches Kleinod und Bio-Hotel im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz Schlosshotels & Herrenhäuser expandieren in Deutschland

Walchsee Aktivresort: Nichts für Stubenhocker

Das Walchsee Aktivresort: Nichts für Stubenhocker: „Move your body“ im Das Walchsee Aktivresort

Eine traumhafte Auszeit

Ebner's Waldhof am See****ˢ: Eine traumhafte Auszeit: SPA-Genuss am Fuschlsee & ein Trip in die Kulturhauptstadt 2024

Ein kaleidoskopischer Herbst rund um Brixen

Ein kaleidoskopischer Herbst rund um Brixen: Traditionen, Landschaft, Kultur, Natur und typische Gerichte

Lodge of Joy – ein Traumchalet im Herbst

Die Lodge of Joy lädt Familien, Freunde und alle, die gern gemeinsam sind, zum Herbsturlaub in Wagrain. Schöner wohnen, kann man wohl kaum. Dazu zählt Wagrain zu den beliebtesten Wander- und Bikeregionen Österreichs. Von der Lodge aus schweift der Blick über die herbstlich-bunten Wiesen und Wälder.

DESIRE COLLECTION: MAYBACH Icons of Luxury präsentiert exklusive Taschenkollektion

DESIRE COLLECTION: MAYBACH Icons of Luxury präsentiert exklusive Taschenkollektion

Bodenmaiser Hof: Aktiv in den Frühling starten

Ruhig und zugleich zentrumsnah liegt das Hotel Bodenmaiser Hof, vielfach ausgezeichnet für sein Wellness- und Spa-Angebot, im heilklimatischen Kurort Bodenmais/Bayerischer Wald

Das könnte dir auch gefallen!