San.Stainability – Nachhaltigkeit im Santre dolomythic home.

Natürlich nachhaltig.

Wie wichtig der Erhalt unserer Erde ist, weiss jede:r einzelne von uns. Der Schutz von Mensch und Planet ist mehr von Bedeutung denn je und wir achten nicht nur als Individuum auf unsere Umwelt, sondern vielmehr als Gemeinschaft. Das Santre dolomythic home in St. Andrä (Brixen, Südtirol) geht mit gutem Beispiel voran und bringt Nachhaltigkeit aktiv in den (Hotel-) Alltag der Gäste. „Als Familie, Team und Gastgeber sind wir uns bewusst, dass jede:r einzelne zum Erhalt eines besseren Planeten beitragen kann und wollen deshalb respektvoll mit der Natur umgehen.

Aus diesem Grund verwenden wir hauptsächlich nachhaltige Materialen und vermeiden weitestgehend umweltverschmutzende Produkte“ so Familie Goller. Von regionalen Lebensmitteln, natürlichen Reinigungs- sowie Pflegeprodukten, Bienenstöcken, Bio-Badeteich, E-Mobilität oder nachhaltiger Energieversorgung achtet das Santre besonders auf ressourcenschonende Maßnahmen zum Erhalt unseres Ökosystems und hat erst kürzlich das GSTC®-Nachhaltigkeitszertifikat (Global Sustainable Tourist Council) erhalten.

Santre dolomythic home. We love our planet.

Natürlich sauber im Santre dolomythic home.

Der erste Eindruck zählt. Schon beim betreten der Zimmer wird größte Sorgfalt auf Natürlichkeit gelegt und alle wesentlichen Details wie Interieur oder Körperpflege sind auf ein umweltbewusstes Konzept abgestimmt:

Einrichtung aus Materialen von lokalen Handwerkern aus Südtirol
LEDs für geringen Stromverbrauch
Frisches Trinkwasser aus der Quelle der Plose in Glasflaschen
Eco-Label zertifizierte Putzmittel zur täglichen Reinigung der Zimmer und des Hotels
hochwertige Körperpflegeprodukte ohne Plastikverpackung der Südtiroler Firma Team Dr. Joseph (Body Wash, Shampoo, Conditioner und Hand Wash)

Santre dolomythic home. So clean. So green.

Bildcredit ©Andergassen

Natürlich gesund im Santre dolomythic home.

Ganz gleich, ob man sich gesund ernähren, entspannen oder etwas entdecken möchte – das Santre dolomythic home achtet auch in weiteren Bereichen auf eine Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks.

Frische und saisonale Produkte von Bauern und Lebensmittellieferanten aus der Region
Kleines, feines Salatbuffet am Abend ohne unnötig Food Waste zu produzieren
Abwechslungsreiches veganes Dinner für eine Ernährung frei von tierischen Produkten
Zertifizierte SPA-Linie (Vitalis, Rhea, Dr. Boos) im dolomythic SPA
Bio-Naturbeideteich mit eigenem Ökosystem und höchster Wasserqualität
Bienenstöcke mit über 200.000 Bienen zur Bestäubung von Blumen- und Nutzpflanzen sowie zur Produktion von Honig als Gastgeschenk
Reduzierung von Abgasen durch elektrischen Fuhrpark für Gästetransport, 10 Ladestationen zum laden von E-Autos der Gäste

Santre dolomythic home. Protect our planet.

Titelbild Bildcredit ©Andergassen

Weitere Informationen findest Du direkt unter santre.it

Quelle Sonja Berger Public Relations

THE TRAVELLER
THE TRAVELLER
Auf dem Reisemagazin THE TRAVELLER findet Ihr exklusive Berichte über die interessantesten Hotels, Restaurants, spannende Aktivitäten und die neuesten Trends im Reisemarkt. Zudem gibt es Empfehlungen für ausgefallene und individuelle Erlebnisse, die man sonst nicht so einfach findet, sowie Interviews mit Experten aus der Branche.
spot_imgspot_img

Neueste Beiträge

Kulinarik auf Rädern

­Canfranc Estación, a Royal Hideaway Hotel setzt auf Haute Cuisine -Traditionelle Rezepte aus den Pyrenäen modern interpretiert

Der Arlberg – eine Hochburg des Sommer-Bergsports

Der Arlberg – eine Hochburg des Sommer-Bergsports: Vom VALLUGA Hotel geht es direkt in die alpine Natur

Tratterhof – Mountain Sky Hotel: Wer will hoch hinaus?

Tratterhof - Mountain Sky Hotel: Wer will hoch hinaus?

Lodge of Joy – ein Traumchalet im Herbst

Die Lodge of Joy lädt Familien, Freunde und alle, die gern gemeinsam sind, zum Herbsturlaub in Wagrain. Schöner wohnen, kann man wohl kaum. Dazu zählt Wagrain zu den beliebtesten Wander- und Bikeregionen Österreichs. Von der Lodge aus schweift der Blick über die herbstlich-bunten Wiesen und Wälder.

Die Kurmetropole als Kunst- und Kultur-Hotspot

Bad Reichenhall, Oberbayern: Die Kurmetropole als Kunst- und Kultur-Hotspot Alpenstadt Art and Culture Club

Kaunertal: Nachhaltig den Erholungsraum bewahren

Kaunertal: Nachhaltig den Erholungsraum bewahren – ressourcenschonend und mit fast 100 Prozent erneuerbarer Energie auf dem Gletscher

Die verborgene Perle – Mandola Rosa

Die verborgene Perle – Mandola Rosa: exklusives Boutique Hotel mit privaten Villen direkt am Strand

Jetzt ist ZillergrundRock-Time

ZillergrundRock Luxury Mountain Resort: Jetzt ist ZillergrundRock-Time

Impulshotel FREIGOLD: Neu, anders, spannend

Impulshotel FREIGOLD: Neu, anders, spannend: Das FREIGOLD Impulshotel eröffnet

Das könnte dir auch gefallen!